Aufgabentypologie

Angezeigte treffer 1 - 21 von 21

Jeder/jede Teilnehmende bekommt von der Seminarleitung einen oder mehrere Begriffe zum Seminarthema. Die Teilnehmenden recherchieren nach Informationen zu ihren Begriffen, legen dann für jeden Begriff eine Lernkarte an und schreiben Definitionen dazu.

In einem Glossar veröffentlicht die Seminarleitung einige thematische Bilder. Die Teilnehmenden entscheiden sich für ein/einige Bild/er, die ihren Erfahrungen zum vorgegebenen Thema entsprechen, und begründen ihre Entscheidung in den Kommentaren zu den gewählten Bildern.

Die Teilnehmenden gliedern und strukturieren die gesammelten theoretischen Informationen zu einem vorgegebenen Thema und erstellen daraus individuelle Mindmaps.

Als Vorbereitung auf den Chat evaluieren die Teilnehmenden in Einzelarbeit die Seminarergebnisse anhand von vorgegebenen Fragen. Während des Gruppenchats tauschen sie sich über ihre Eindrücke mit den anderen Gruppenmitgliedern aus und erstellen abschließend eine kurze Zusammenfassung ihres Chatgesprächs.

Die Teilnehmenden erstellen Wortwolken zu sich selbst. Dafür schreiben sie einzelne Wörter auf, mit denen sie sich zu vorgegebenen Aspekten charakterisieren können. Daraus werden Wortwolken generiert, die in einer Kennenlernrunde als Sprech- oder Schreibanlass dienen.

 

Anhand vorgegebener Fragen reflektieren die Teilnehmenden die im Seminar erworbenen Kenntnisse und formulieren ein Motto für die zukünftige berufliche Tätigkeit. In einem Blog veröffentlichen sie ihre Mottos und kurze Erläuterungen dazu, lesen die Blogeinträge der anderen Teilnehmenden und reagieren mit Kommentaren darauf.

Die Teilnehmenden überlegen anhand von vorgegebenen Fragen, was sie bereits zum Thema wissen und was sie vom Seminar erwarten. Dann tragen sie ihre Erwartungen stichwortartig in eine

Die Teilnehmenden analysieren in Kleingruppen Fallbeispiele zum Seminarthema, indem sie die Beispiele anhand von Leitfragen untersuchen und die Ergebnisse auf den Etherpad-Seiten sammeln. Dabei können sie sich gegenseitig kommentieren und ergänzen. 

Die Teilnehmenden lesen und analysieren einen/einige Fachtexte zum Seminarthema und äußern im Forum ihre Meinung zu den vorgegebenen Aspekten. Dabei reagieren sie auf die Meinungen der anderen Teilnehmenden und tauschen sich zu den entstandenen Fragen oder bestimmten Stellen aus den Fachtexten aus.

Anhand vorgegebener Leitfragen analysieren die Teilnehmenden das Seminar und die Seminarinhalte. Mithilfe eines Storytelling-Tools präsentieren sie dann ihre Eindrücke in Form von Bildern und erläuternden Textkommentaren.

Die Teilnehmenden fassen die während einer Recherche gesammelten Informationen zu einem vorgegebenen Thema kurz zusammen und präsentieren sie mithilfe einer Animation. 

Die Seminarleitung formuliert einige thematische Schwerpunkte, zu denen eine Zusammenarbeit in Kleingruppen erfolgen soll. Jede/r Teilnehmende entscheidet sich für einen Schwerpunkt, der ihn / sie am meisten interessiert. Auf diese Weise werden Gruppen nach Interessen / Präferenzen gebildet. 

Die Teilnehmenden machen Fotos zu einem vorgegebenen Thema und veröffentlichen diese im Forum. Die anderen Teilnehmenden äußern anhand der Fotos Vermutungen, was die Fotos über den jeweiligen Teilnehmenden erzählen können. So kommen die Teilnehmenden ins Gespräch und lernen einander beruflich und privat besser kennen.

Die Seminarteilnehmenden tauschen ihre Erfahrungen zu einem vorgegebenen Thema in einem Glossar anhand von Best-Practice-Beispielen aus.

Die Teilnehmenden erstellen in Gruppen einen Podcast zu einem (Teil-)Thema des Seminars. Sie bereiten Inhalte so auf, dass sie der medialen Textsorte einer Radiosendung entsprechen. Die Podcasts werden gesammelt und stehen auch nach Seminarende noch zum Anhören zur Verfügung. 

Die Teilnehmenden sammeln vor Seminarbeginn in einem Etherpad oder in einem Wiki Fragen zum Seminarthema. Die Fragen werden im Laufe des Seminars regelmäßig aufgegriffen. Bis zum Ende des Seminars sind alle Antworten auf die Fragen ergänzt.

Jede/r Teilnehmende liest seinen/ihren seminarspezifischen Fachtext und bereitet ihn nach vorgegebenen Aspekten auf. Die Informationen aus den Texten präsentieren die Teilnehmenden in Blogeinträgen. Die Teilnehmenden lesen die Blogbeiträge der anderen und reflektieren anhand der dort veröffentlichten Informationen die eigene berufliche Situation.

Die Seminargruppe wird in Kleingruppen bzw. Tandems eingeteilt, damit für jeden Seminartag verantwortliche Teilnehmende für die Seminardokumentation bestimmt sind. Die Seminarteilnehmenden halten die Seminarergebnisse fest, indem sie in einer Datenbank Seminarinhalte und -materialien veröffentlichen. Dabei wird die Strukturierung der veröffentlichten Informationen durch die vorgegebenen Felder gesteuert.

Für die einzelnen Seminarschritte werden unter den Seminarteilnehmenden Verantwortliche bestimmt, die die Seminarergebnisse in Form von Fotos dokumentieren. Abschließend werden die Fotos von Seminarergebnissen / Ereignissen im Fotoalbum veröffentlicht und kommentiert.

Die Seminarleitung bereitet ein Foto vor, das zum entsprechenden Seminarabschnitt passt, und erstellt mithilfe einer Puzzle-Anwendung ein Online-Puzzle damit. Die Seminarteilnehmenden rekonstruieren das Foto aus den einzelnen Puzzle-Teilen, entnehmen dem Foto seminarspezifische Informationen und erstellen eine Definition eines vorgegebenen Begriffs.

Die Teilnehmenden dokumentieren das Ergebnis einer Gruppenarbeit in Form einer Mindmap.